UNSER SELBSTVERSTÄNDNIS

LA PERCEPTION DE SOI 

IL HOLZROCK E L’IMMAGINE DIE SÉ

 

Das Holzrock Open Air ist ein linksautonomes Musik- und Kulturfestival.
Das Festival wird von unterschiedlichen Menschen ehrenamtlich nach dem DIY (do-it-yourself) Prinzip organisiert. In monatlich stattfindenden Plenen kann sich jede*r einbringen, dabei streben wir in Grundsatzentscheidungen einen Konsens an. Die Festivalorga steht das ganze Jahr über für interessierte Mitwirkerende und neue Ideen offen.

Das Holzrock soll ein diskriminierungsfreier Ort der Vielfalt sein, in dem Grenzen anderer respektiert werden und sich jede*r unabhängig von Herkunft und Genderidentität frei entfalten kann. Daher hat bei uns respektloses und übergriffiges Verhalten gegenüber Mensch, Tier und Natur nichts zu suchen.
Bei uns herrscht kein Konsumzwang. Es geht nicht um Profit, sondern darum, dass möglichst viele Menschen ein schönes Festival zusammen gestalten und erleben können.
Das Holzrock entsteht miteinander füreinander, weil es Spaß macht und deshalb verstehen wir uns nicht als Dienstleistende.

Unser Ziel ist es, Subkultur zu fördern und die regionale Kulturszene zu unterstützen sowie einen Raum für politische Ideen und Diskussionen zu schaffen.

Le «  Holzrock Open Air » doit être compris comme un Festival auto-administré de musique et de culture de gauche.

Le festival est organisé par des bénévoles qui travaillent d’après le principe de DIY (Do it yourself). Tous les mois, les bénévoles se rassemblent en assemblée plénière, ouverte à tous, et essayent de trouver un consensus dans leurs décisions fondamentales.

L’organisation du festival est ouverte à tout coopérateur intéressé et curieux, ainsi qu’à de nouvelles idées.

Le « Holzrock » se comprend comme un lieu de diversité, sans discriminations, dans lequel chaque personne est respectée et peut s’exprimer, indépendamment de son origine et de son identité de genre/sexe. Un comportement irrespectueux envers l’être humain, l’animal ou la nature n’est pas toléré.

Le festival ne pousse pas à la consommation car il n’est pas question de profit. Il s’agit plutôt d’un beau festival, organisé et vécu ensemble par autant de personnes que possible.

Le « Holzrock » ne doit pas être compris comme étant un prestataire de services, mais comme le résultat d’une action collective à destination des autres; et pour le plaisir.

Notre but est de favoriser et de cultiver les sous-cultures, d’aider le développement des cultures régionales, et de créer un espace pour les idées et discussions politiques.

Il Holzrock Open Air è un festival autogestita della musica e della cultura antifascista.

Il festival è organizzato da volontari che lavorano secondo il principio del DIY (do-it-yourself). Ogni mese si incontrano al assembla ordinaria, aperta per tutti, per trovare un consenso alle loro decisioni di principio.

L’organizzazione del festival è aperta ad idee nuove e per tutta la gente interessata e motivata ad aiutare.

Il Holzrock vorrebbe essere un luogo della varietà senza discriminazione, dove si rispetta i limiti degli altri e dove ognuno si può dispiegare a prescindere delle proprie origini o dell’identità sessuale/ di gender. Un atteggiamento irriverente nei confronti di individui, animali e la natura non è tollerato.

Presso il Holzrock non c’è una coercizione di consumare. Non si tratta di profitto ma di assecondare il nostro desiderio a formare e vivere tutti insieme durante il festival. Il Holzrock non deve essere considerato prestatore di servizi, è piuttosto il risultato di una cooperazione per creare qualcosa di bello e divertente.

L’obiettivo è di favorire e sostenere le sottoculture della regione e di creare un luogo per idee e discussioni politiche.

PREISE / LES PRIX / PREZZO

Eintritt für ein Festival- Tag (Fr.): 8€

Eintritt beide Festival- Tage (Fr. + Sa.): 13€

Entrée pour un jour de festival (vendredi ou samedi): 8€

Entrée pour deux jours de festival (vendredi + samedi): 13€

Entrata per un giorno (Ven.): 8€

Entrata per due giorni (Ven. + Sab.): 13€

KINDER- UND KULTURPROGRAMM

LE PROGRAMME CULTUREL ET POUR LES ENFANTS 

IL PROGRAMMA CULTURALE E PER BAMBINI

Das Kinder- und Kulturprogramm wird für Kinder und ihre Begleitpersonen, die ausschließlich das Kinder- und Kulturprogramm sehen möchten, kostenlos angeboten.

Le programme culturel et pour les enfants sont gratuits pour les enfants et leurs accompagnateurs, qui viennent au festival uniquement pour cela et non pour les concerts le soir.

Il programma culturale e quello per i bambini si svolgono durante il pomeriggio e sono gratuiti per i bimbi ed i loro accompagnatori, che vengono al festival solo per questi programmi e non per i concerti.

CAMPING

Zeltmöglichkeiten gibt es kostenlos direkt am Festivalgelände. Unser Zeltplatz ist in zwei Bereiche eingeteilt („Familienwiese“ + „Andere“) und ist auch für FestivalbesucherInnen mit Kinder geeignet.
Camping mit Wohnmobilen, kleinen Wagen oder Bussen ist nicht erlaubt.

Il y a des possibilités de camper gratuit directement sur le terrain du festival. Le terrain de camping est partagé en deux parties (‚pré famille‘ + ‚autres‘) et est aussi adapté pour les visiteurs avec enfants qui souhaiteraient aussi camper.

Le camping avec un camping-car, des petits bus ou voitures n’est pas autorisé.

Ci sono possibilità di campeggio gratuito al terreno del festival. Il nostro campeggio è diviso in due parti (“per famiglie” + “altri”) ed è adatto ai visitatori con bambini. Il campeggio con i camper, piccoli bus o altri veicoli non è autorizzato.

TOILETTEN, DUSCHE & WASSER

LES TOILETTES, LA DOUCHE, L´EAU

ACQUA, DOCCIA E SERVIZI

Eine (kalte) Dusche wird jährlich zwischen Festival-Gelände und Zeltwiese aufgebaut, sowie Toilettenwägen und einem barrierefreien „Toitoi“. Wasser könnt ihr euch an verschiedenen Punkten auf dem Gelände kostenlos besorgen.

Une douche (à l’eau froide) est installée chaque année entre le terrain de festival et le camping. Idem pour les toilettes portatives et le ‚Toitoi‘ accessible aux personnes à mobilité réduite. Il y a plusieurs accès à eau gratuits sur le terrain du festival.

Tra il luogo del festival e il campeggio vengono installati ogni anno una doccia (con l’acqua fredda), veicoli di servizi e un gabinetto adatto alle esigenze delle persone con disabilità o mobilità ridotta. In alcuni punti sul terreno c’è anche accesso gratuito a l’acqua.

WO? / OÚ? / DOVE?

Das Gelände des Holzrock Open Air befindet sich im kleinen Sengelenwäldchen am Sengelenweg in Schopfheim im Südschwarzwald. In folgendem Link sind genaue Park-/ Camp-/ Anfahrtsmöglichkeiten aufgezeigt.

Google-Maps Link

Vom Bahnhof sind es etwa 10 Minuten Fußweg, von den ausgeschilderten, für FestivalbesucherInnen vorgesehenen Parkplätzen etwa 5 Minuten. Fußwege werden im Vorfeld vom Holzrock ausgeschildert und gekennzeichnet.

Le terrain du „Holzrock Open Air Festival“ se trouve dans le petit bois « Sengelenwäldchen » à Schopfheim, dans la forêt noir au sud-ouest de l’Allemagne.

Sur le lien suivant, vous pouvez voir les possibilités de parkings, de camping et d’arrivée.

Google-Maps Link

À partir de la gare de Schopfheim il y a environ 10 minutes de marche à pied, et à partir des parkings pour visiteurs du festival environ 5 minutes de marche à pied. Les chemins pour trouver le Holzrock festival sont indiqués par des panneaux au préalable.

Il Holzrock Open Air Festival si trova nel boschetto „Sengelenwäldchen“ a Schopfheim nella Foresta Nera nel sud-ovest dalla Germania.

Il link seguente mostra possibilità di parcheggio, campeggio e la via d’accesso.

Google-Maps Link

Per arrivare al terreno del festival si vuole circa 10 minuti a piedi dalla stazione centrale di Schopfheim e circa 5 minuti dal parcheggio previsto per i visitatori del Holzrock. La strada è già indicata con segnaletici qualche giorni prima dell’inizio del festival.

VERPFLEGUNG AM HOLZROCK

L’ALIMENTATION AU HOLZROCK

IL CIBO SULLA HOLZROCK

Die kulinarische, vegane Seite des Holzrock wird seit vielen Jahren von der Freiburger „Maulwurf-Gruppe“ bestritten, ein Kochkollektiv leidenschaftlicher Volxköch_innen mit mobiler Küche.

Mehr Informationen zu den Maulwürfen findet ihr hier

Ihre Idee dahinter ist, dass Teilnehmer*innen von politischen Aktionen (Besetzungen, Camps, etc…) sich selbst und gut versorgen können sollen. (Wendet euch an maulwurfs@riseup.net falls ihr was auf die Beine stellen wollt!)
Unterstütz werden die Maulwürfe von Holzrock-Helfer*innen und/oder weiteren kleinen polit-/ Koch-Gruppen.

Fleisch wird am Holzrock nicht angeboten (!), kann aber selbst auf den DIY-Grills zubereitet werden.

La cuisine proposée lors du „Holzrock“ est préparée par un collectif de cuisine (« Maulwurf-Gruppe ») de Freiburg avec une cuisine mobile et des cuisiniers passionnés depuis plusieurs années.

Plus d’infos sur ce groupe ici.

L’idée est de pouvoir se fournir soi-même et d’une manière saine et de participer à des actions politiques (camps, occupations, etc…).

(Adressez vous à maulwurfs@riseup.net si vous voulez aider.)

Le collectif de cuisine reçoit des bénévoles du Holzrock ou/et d’un autre petit groupe de cuisiniers/ cuisinières. La cuisine du „Holzrock“ ne propose pas de viande, mais donne la possibilité aux visiteurs de préparer soi-même sa propre viande sur le grill DIY.

Il cibo offerto durante il Holzrock è vegan ed è preparato da tanti anni dall’organizzazione di cuochi volontari “Maulwürfe” di Freiburg, che ha disposizione ad una cucina mobile per sostenere azione politiche diverse (per esempio: dimostrazioni, occupazioni, festival politici, campeggi, etc..). Durante il Holzrock questo gruppo è sostenuto da alcuni volontari dell’organizzazione di Holzrock, oppure di altri gruppi politici e gruppi di cucina.

(In caso che volete aiutare il gruppo “Maulwürfe” anche voi, contattate: maulwurfs@riseup.net)

Il Holzrock non offre la carne (!) ma dà la possibilità ai visitatori di preparare la propria carne con la ‚griglia- DIY‘.

GESCHICHTE

In seiner jetzigen Form gibt es das Holzrock seit 1991. Eigentlich reicht die Geschichte des Holzrock aber sogar bis ins Jahr 1984 zurück, als im Sengelenwäldchen in Schopfheim zum erstenmal so richtig der Punk abging: das Woodrock war geboren! Veranstaltet wurde das Woodrock hauptsächlich von der Antifa Lörrach und entwickelte sich schnell zu einem Fest der bundesweiten linken Szene. 1990 schließich fluteten schätzungsweise 3500 BesucherInnen das Festival und auch das kleine Städtchen Schopfheim. Damit jedoch waren die Kapazitäten des Veranstaltungsortes überfordert, aber auch ein wenig die der VeranstalterInnen selbst! Auch die Natur des Sengelen (Naturschutzgebiet) verkraftete die Sache nicht ganz so gut. Nicht zu vergessen, dass die Toleranz der Schopfheimer MitbürgerInnen an ihre (engen) Grenzen stieß, als ihre Heimat kurzfristig in Punkrock- City verwandelt wurde.
So wurde also im Jahre 1991 der Name in Holzrock geändert und die Werbung auf die nähere Umgebung beschränkt. Veranstaltet wurde es von da an hauptsächlich von den „jungen“ Leuten des Irrlichts. Seit dem hat sich die Besucherzahl auf rund 1000 eingependelt. 2008 wurde das Programm um das Kulturzelt erweitert. 2010 schließlich wurde die Bühne des Sengelen in Eigenarbeit tüvgerecht saniert. Eine vollständige Rückvergrünung des Sengelen (wie von einigen Gemeinderatsfraktionen gefordert und vor Jahren auch mal beschlossen) konnte so verhindert werden. Somit steht einer leuchtenden Zukunft vorerst nichts mehr im Wege!

2014 haben wir unser 30jähriges Bestehen gefeiert.